So fixieren oder lösen Sie die Taskleiste in Windows 10

Die Taskleiste ist das klassische Element der Benutzeroberfläche von Windows. Sie wurde erstmals in Windows 95 eingeführt und existiert in allen danach veröffentlichten Windows-Versionen. Die Hauptidee hinter der Taskleiste ist es, ein nützliches Werkzeug zur Verfügung zu stellen, das eine Liste der laufenden Anwendungen und offenen Fenster als Aufgaben anzeigt, so dass Sie schnell zwischen ihnen wechseln können. Der Benutzer kann die Taskleiste sperren, um zu verhindern, dass sie versehentlich verschoben oder verändert wird. Hier erfahren Sie, wie Sie die Taskleiste in Windows 10 sperren oder entsperren können.

Wenn Sie mehrere Bildschirme an Ihren Computer angeschlossen haben, zeigt Windows 10 die Taskleiste auf jedem Bildschirm an. Die Taskleiste kann die Schaltfläche für das Startmenü, das Suchfeld oder Cortana, die Schaltfläche für die Aufgabenansicht, die Systemablage und verschiedene vom Benutzer oder von Drittanbieter-Apps erstellte Symbolleisten enthalten. Sie können zum Beispiel die gute alte Schnellstart-Symbolleiste zu Ihrer Taskleiste hinzufügen.

Um die Elemente der Taskleiste neu anzuordnen, müssen Sie sie entsperren. Wenn Sie die Taskleiste sperren, kann der Benutzer sie nicht verschieben oder ihre Größe ändern. Die entsperrte Taskleiste kann an einen anderen Rand des Bildschirms verschoben oder in der Größe verändert werden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Taskleiste in Windows 10 zu sperren oder zu entsperren. Schauen wir sie uns an.

Um die Taskleiste in Windows 10 zu sperren oder zu entsperren, gehen Sie wie folgt vor

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste.
Wählen Sie im Kontextmenü die Option Taskleiste sperren, um sie zu sperren. Neben dem Kontextmenüelement wird ein Häkchen angezeigt.Windows 10 Taskleiste sperren
Um die Taskleiste zu entsperren, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie das markierte Element Taskleiste sperren aus. Das Häkchen verschwindet.Windows 10 Taskleiste entsperren
Sie sind fertig.

Alternativ können Sie die Taskleiste in Windows 10 auch über die Einstellungen-App fixieren oder lösen

Sperren oder Entsperren der Taskleiste mit Einstellungen
Öffnen Sie die App „Einstellungen“.
Navigieren Sie zu Personalisierung – Taskleiste.
Aktivieren Sie auf der rechten Seite die Option Taskleiste sperren, um die Taskleiste zu sperren.Windows 10 Taskleiste in den Einstellungen sperren
Wenn Sie diese Option deaktivieren, wird die Taskleiste entsperrt.
Schließlich können Sie einen Registry-Tweak anwenden, wenn Sie die Option aus der Ferne oder über ein Skript ändern möchten. So wird es gemacht.

Fixieren oder lösen der Taskleiste mit einem Registry-Tweak

Öffnen Sie die Anwendung Registrierungseditor.
Wechseln Sie zu dem folgenden Registrierungsschlüssel.
HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced
Sehen Sie, wie Sie mit einem Klick zu einem Registrierungsschlüssel gelangen.

Erstellen Sie auf der rechten Seite einen neuen 32-Bit DWORD-Wert TaskbarSizeMove.
Hinweis: Auch wenn Sie mit einem 64-Bit-Windows arbeiten, müssen Sie einen 32-Bit-DWORD-Wert erstellen.
Setzen Sie seinen Wert auf 1, um die Taskleiste zu entsperren.
Ein Wert von 0 sperrt die Taskleiste.Windows 10 Lock Taskbar In Registry
Damit die durch den Registry-Tweak vorgenommenen Änderungen wirksam werden, müssen Sie sich abmelden und bei Ihrem Benutzerkonto anmelden. Alternativ können Sie auch die Explorer-Shell neu starten.
Das war’s schon.

Rufumleitung in der FRITZ!Box einrichten

Mit der Rufumleitung können Sie alle Anrufe oder nur ausgewählte Anrufe automatisch auf eine andere Leitung, ein bestimmtes Telefon oder einen Anrufbeantworter umleiten. Die Anrufe werden entweder von der FRITZ!Box umgeleitet oder über die Vermittlungsstelle Ihres Telefonanbieters weitergeleitet.

Sie können z. B. festlegen, dass alle Anrufe an eine bestimmte Telefonnummer auf eine andere Leitung umgeleitet werden oder dass alle Anrufe auf eine andere Leitung umgeleitet werden, wenn Ihre Leitung besetzt ist.

Voraussetzungen/Einschränkungen

Anrufe an eine in der FRITZ!Box konfigurierte Mobilfunknummer können nicht umgeleitet werden.
Aus Sicherheitsgründen können Sie keine Rufumleitungen zu kostenpflichtigen Nummern einrichten.
Anrufe von „wichtigen Personen“ in Ihrem Telefonbuch werden bei einigen Rufumleitungsarten als Parallelruf weitergeleitet. Wenn z. B. alle Anrufe sofort umgeleitet werden, klingeln die Telefone noch, wenn diese Anrufer anrufen.
Interne Anrufe können nicht umgeleitet werden.
Hinweis: Alle Hinweise zur Konfiguration und Einstellung in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Rufumleitung einrichten

Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf „Telefonie“.
Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Rufbearbeitung“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Rufumleitung“.
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neue Rufumleitung“.
Legen Sie im Abschnitt „Umzuleitende Anrufe“ fest, welche Anrufe umgeleitet werden sollen.

Im Abschnitt „Umleitung von Anrufen“ legen Sie fest, welche Anrufe umgeleitet werden sollen.

Konfigurieren Sie den Anrufbeantworter entsprechend, wenn Sie anonyme Anrufe auf einen internen Anrufbeantworter in der FRITZ!Box umleiten wollen.

Wenn Sie in der Dropdown-Liste „Rufnummer für Umleitung“ die Option „Automatisch“ auswählen, versucht die FRITZ!Box, eine Rufumleitung in der Telefonzentrale Ihres Telefonieanbieters einzurichten. Um sie beim Anbieter einzurichten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein. Lässt sie sich beim Anbieter nicht einrichten, werden die Anrufe in der FRITZ!Box umgeleitet:
Wichtig: Wenn Sie in der FRITZ!Box Rufsperren für eingehende Anrufe einrichten, werden diese nicht mehr angewendet, wenn die Rufumleitung beim Anbieter eingerichtet ist.

Für die Zielrufnummer sind in der FRITZ!Box keine Wählregeln oder Rufsperren eingerichtet.
Ihr Provider unterstützt die Einrichtung von Rufumleitungen. Bei einigen Anbietern können Sie Rufumleitungen auch in Ihrem persönlichen Kundenbereich im Internet einrichten.
Die Option „Anrufe an“ ist aktiviert und eine Rufnummer ist ausgewählt.
Die „Bedingung der Umleitung“ wird auf „sofort“, „verzögert“ oder „bei besetzt“ eingestellt.
Hinweis: In der FRITZ!Box können Sie nicht sehen, ob die Rufumleitung bei Ihrem Anbieter oder in der FRITZ!Box eingerichtet wurde.

Wenn Sie die Option „Anrufe an“ gewählt haben, wählen Sie in der Dropdown-Liste „Umleitungsbedingung“ die gewünschten Einstellungen aus, z. B. sofort, bei besetzt oder Parallelruf. Bei anderen Rufumleitungen können Sie die Art der Rufumleitung nicht auswählen.
Hinweis: Weitere Informationen zu den verschiedenen Einstellungen finden Sie in der Online-Hilfe der FRITZ!Box, die Sie über das Symbol „Hilfe“ aufrufen können.

Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern und bestätigen Sie an der FRITZ!Box, dass der Vorgang auf Aufforderung ausgeführt werden darf.

2 Aktivieren des Zeitplans

Sie können den Zeitplan verwenden, um Rufumleitungen automatisch zu aktivieren oder zu deaktivieren, oder Sie können dies in der Benutzeroberfläche oder über die MyFRITZ!App tun:

Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf „Telefonie“.
Klicken Sie im Menü „Telefonie“ auf „Rufbearbeitung“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Rufumleitung“.
Aktivieren Sie die Option „Rufumleitung zeitgesteuert ein- und ausschalten“.
Wählen Sie in der Wochenübersicht die Zeiten aus, zu denen die Rufumleitung aktiviert werden soll, indem Sie die gewünschten Zeiten blau markieren.
Hinweis: Sie können die gleichen Zeiträume für mehrere Tage auswählen, indem Sie die Maus mit gedrückter linker Maustaste über die Wochenübersicht bewegen.

Aktivieren Sie in der Liste aller Rufumleitungen diejenigen, für die der Zeitplan gelten soll.
Klicken Sie auf „Übernehmen“, um die Einstellungen zu speichern.
Der Zeitplan ist nun eingerichtet und tritt in Kraft, sobald die nächste Schaltzeit erreicht ist.

Wichtig: Wenn für die Rufumleitung jetzt der falsche Schaltzustand (aktiviert oder nicht aktiviert) angezeigt wird, aktivieren oder deaktivieren Sie sie einmal manuell. Der Zeitplan wird nicht ausgeschaltet, wenn Sie ihn manuell ausschalten. Stattdessen wird er automatisch wirksam, wenn der nächste Schaltzeitpunkt erreicht ist.

 

Bitcoin è solo a „metà strada“, secondo l’analista di dati On-Chain Willy Woo – ecco il suo obiettivo di prezzo aggiornato

L’eminente analista di dati on-chain Willy Woo dice che il Bitcoin sta attualmente riposando in un „intervallo a metà strada“ prima di esplodere in potenziali guadagni fino al 733%.

Di prezzo mobile che parte da 300.000 dollari BTC

In un nuovo episodio di Cosa ha fatto Bitcoin con Peter McCormack, l’analista di criptovalute molto seguito dice che ha un obiettivo di prezzo mobile che parte da 300.000 dollari BTC per questo ciclo toro.

Secondo i suoi modelli, Woo dice di aver messo gli occhi sul livello di 300.000 dollari, ma è pronto per un superamento ben oltre i 400.000 dollari.

„Più a lungo questo mercato toro corre, più in alto va l’obiettivo, e in questo momento è così veloce … In questo momento è sulla buona strada per andare sopra i 300.000 dollari“.

Facendo riferimento al controverso modello stock-to-flow (S2F) di PlanB, che colloca Bitcoin al livello di 288.000 dollari quest’anno, Woo ritiene che l’obiettivo sia destinato ad essere spazzato via.

È un obiettivo in movimento

„Plan B è seduto lì con il suo modello stock-to-flow che dà un numero duro di 288.000 dollari, e il mio è come ’non mi interessa‘. Man mano che si accumulano altri soldi, questa linea continua a salire. È un obiettivo in movimento. Anche quell’obiettivo di 288.000 dollari, vedrai che lo supera. Lo supera sempre… Se è $288.000, va a $300.000, $400.000, anche $500.000“.

Il popolare trader dice che, a differenza di altri asset negoziabili, Bitcoin ha appena penetrato la sua base di acquirenti o è stato adottato dal mainstream, dandogli un potenziale di rialzo unico.

„Bitcoin, naturalmente, è stato in questa curva iperbolica verso l’alto man mano che le persone lo adottano, quindi attualmente siamo a qualcosa come 50.000 persone in più che si possono vedere sulla blockchain al giorno che entrano a comprare per la prima volta, il che significa probabilmente circa 150.000 persone in tutto, comprese le borse… Hai queste orde di persone che entrano a comprarlo e ogni tuffo che hai, lo stanno comprando, quindi vedrai questo movimento verso l’alto. Ogni tuffo viene comprato più in alto, e questo spiegherebbe questo particolare triangolo con Bitcoin“.

TOP BITCOIN INFLUENCER ZAMYKA BYCZĄ POZYCJĘ Z POWODU OBAW PRZED SPADKIEM CEN

Bitcoin ryzykuje spadek poniżej 50 000 USD, zgodnie z setupem handlowym udostępnionym przez Jonny’ego Moe, niezależnego analityka rynkowego.

Influencer mediów społecznościowych, szeroko śledzony przez inwestorów i traderów w przestrzeni kryptowalutowej, ujawnił niedźwiedzi setup w tweecie opublikowanym na początku wtorku. Zamknął on pozycje, które nazwał „długimi dźwigniami“, co odnosi się do zadłużonego zakupu aktywów z oczekiwaniem, że ich wartość wzrośnie. Ruch ten wskazał, że pan Moe spodziewa się, że cena Bitcoin Future będzie masywnie korygować w nadchodzących sesjach.

„Zamknąłem lewarowane longi, dopóki [niedźwiedzi setup] nie uporządkuje się tak, że nie jestem przez niego całkowicie i całkowicie wstrząśnięty“ – napisał analityk.

BITCOIN I $60,000

Wezwanie do delewarowania pojawiło się po tym, jak Bitcoin nie zdołał naruszyć poziomu $60,000 wielokrotnie podczas poprzednich sesji dziennych. Każda z prób wybicia spotykała się z większą presją sprzedaży, co powodowało, że traderzy, którzy obstawiali bycze zakłady na poziomy powyżej $60.000, ponosili straty.

Pan Moe zauważył, że czułby się pewnie, gdyby cena bitcoina naruszyła przynajmniej 61 tysięcy dolarów. Do tego czasu spodziewał się, że kryptowaluta będzie wycofywać się w dół, zgodnie z setupem przedstawionym na powyższym wykresie. Pan Moe nie ujawnił, czy postawił krótki zakład na wspomnianą krótkoterminową niedźwiedzią perspektywę.

Niemniej jednak, Pan Moe przedstawił wystarczającą ilość powodów stojących za jego ostrożnym podejściem. Jednym z nich jest najwyraźniej trwający…

…SEZON ALTCOINÓW

W tym tygodniu główni rywale Bitcoina byli w szczytowej formie. Ethereum, druga co do wielkości kryptowaluta, przebiła się przez psychologiczny poziom oporu 2000 USD i utrzymała go jako nowo odnalezione wsparcie. Tymczasem jego wicelider, Binance Coin, czyli BNB, wspiął się podczas wtorkowej sesji na rekordowy poziom 388 dolarów.

W rezultacie, Bitcoin Dominance Index, który mierzy kapitalizację rynkową bitcoina w stosunku do altcoinów, spadł do najniższego poziomu od dwóch lat.

Pan Moe zasugerował, że aktywny napływ kapitału do altcoinów osłabi atrakcyjność bitcoina w krótkim terminie. Tymczasem analityk zauważył również, że ryzyko przełamania niedźwiedziej fali na 9-tygodniowej średniej kroczącej przez BTC/USD zwiększyłoby jego ekspozycję na 20-tygodniową średnią kroczącą, która obecnie znajduje się poniżej 40 000 USD.

Przedstawił on dowody na poparcie teorii „blowoff top“ – zestaw fraktali, które pokazały, że bitcoin utrzymuje swoje bycze nastawienie tak długo, jak długo zachowuje falę 9-WMA jako wsparcie.

Ogólnie rzecz biorąc, dla Pana Moe, znaki były wystarczające, aby pójść długo na Bitcoin.

This is why he links Bitcoin to tax evasion

Bill Gates reveals: This is why he links Bitcoin to tax evasion and illegal activity

Billionaire and Microsoft co-founder Bill Gates says he neither holds nor shorts Bitcoin. Instead, Gates claims he is neutral on the leading cryptocurrency.

However, his subsequent comments contradict his first statement. While he supports the Bitcoin Era digitisation of money, he believes that Bitcoin (To buy Bitcoin cheap platforms comparison) encourages tax avoidance and illegal activity.

Instead, Gates favours the central bank approach to digital money – with reversible transactions and direct identity attribution.

„I don’t own Bitcoin. I’m not short on Bitcoin. So I’ve taken a neutral view. I think putting money into a more digital form and lowering transaction costs is something the Gates Foundation is doing in developing countries.

But there we do it in a way that you can reverse the transaction, you have total transparency about who’s doing what, so it’s not about tax avoidance or illegal activity.“

Gates turns to charity work

Pioneer or industrial thief? Regardless of which side you’re on, Gates‘ impact on the digital age is undeniable.

Since leaving his position as Microsoft’s chief software architect in 2000, Gates has increasingly focused on charity work through the Gates Foundation.

In 2020, he decided to devote more time to this task and retired from Microsoft’s board. However, he mentioned that he is always available as an advisor.

„I’ll be devoting more time to philanthropic priorities, including global health and development, education, and my growing commitment to tackling climate change.“

The bitcoin community weighs in on Gates‘ comments

During this transition, Gates has become known less as a tech innovator and more as a philanthropist. Bitcoin bull Anthony Pompliano suggests this has blunted his understanding of disruptive technology.

„It’s wild to hear one of the smartest men in the world so uninformed and uneducated about one of the most disruptive technologies.“

Similarly, Binance CEO Changpeng Zhao tried to dismiss Gates‘ ill-informed comments – saying Gates had earned the right to stop being „bleeding edge“.

„But he is at a different stage in his life. He is not on the bleeding edge, leading, pushing, etc. He doesn’t have to be.“

Crypto analyst Dan Held, on the other hand, comments that there is some truth to Gates‘ comments about high fees and excessive energy consumption. But overall, Held believes Gates has not taken the time to understand bitcoin.

However, as a former Berkshire Hathaway board member and close friend of Warren Buffett, Gates‘ position on Bitcoin (Can Bitcoin Crash?) should not surprise anyone.

Die Zuflüsse des Bitcoin Investment Fund erreichen neue Höchststände: CoinShares

Investoren haben letzte Woche einen Rekordbetrag von 1,3 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungsfonds investiert, sagt die Vermögensverwaltungsfirma.

Die Zuflüsse in Bitcoin und andere Krypto-Anlageprodukte beliefen sich letzte Woche auf 1,3 Milliarden US-Dollar pro Coinshares.

Es ist ein neues Allzeithoch für die Metrik

Graustufen bleiben der Spitzenreiter im Crypto Asset Management.

Bitcoin- und andere Kryptowährungsfonds hattennach Angaben der Vermögensverwaltungsfirma Coinsharesgerade eineRekordwoche.

In einem wöchentlichen Bericht zieht Crypto Comeback Pro eine Bilanz seiner Leistung gegenüber anderen Krypto-Investmentfirmen (wie Grayscale, 3iQ und 21Shares), indem untersucht wird, wie viel Geld Kunden in Fonds investieren. In der vergangenen Woche erreichten die Zuflüsse aller im Bericht erfassten Fonds 1,3 Mrd. USD – ein neues Wochenhoch.

Graustufen bleiben mit einem verwalteten Vermögen von über 26 Milliarden US-Dollar (AUM) der Spitzenreiter bei Krypto-Anlageprodukten. Davon entfallen rund 21,6 Milliarden US-Dollar auf den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) – eine Art Anlageinstrument, das Anlegern, die den Aufwand des Handels und der Verwahrung vermeiden möchten, ein Engagement in Bitcoin ermöglicht.

Laden Sie die Entschlüsselungs-App herunter

Holen Sie sich unsere App für die neuesten Nachrichten und Funktionen an Ihren Fingerspitzen. Probieren Sie als Erster das Entschlüsselungs-Token und vieles mehr aus.

Coinshares hat die Zuflüsse der letzten Woche zur Performance von Bitcoin in den letzten Monaten verzeichnet. 97% der 1,3 Mrd. USD entfielen auf Bitcoin-bezogene Anlageprodukte.

Der Bericht legt jedoch auch nahe, dass Anlageprodukte und -fonds einen kleinen Bruchteil des gesamten Bitcoin-Handelsvolumens ausmachen:

„Trotz der Rekordzuflüsse haben Anlageprodukte die Liquidität des zugrunde liegenden Bitcoin nicht getestet. Anlageprodukte machen nur 6,5% des gesamten Bitcoin-Handelsumsatzes aus. Bisher war das Volumen in Bitcoin in diesem Jahr erheblich höher und handelte durchschnittlich 12,3 Milliarden US-Dollar pro Tag gegenüber 2,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020. “

Revolut kräver brittisk banklicens

Revolut har meddelat att de har ansökt om en banklicens i Storbritannien

Begäran har skickats till Prudential Regulation Authority (PRA) och Financial Conduct Authority (FCA), och den engelska banklicensen skulle göra det möjligt för Revolut att vidareutveckla skräddarsydda produkter och erbjuda kompletta kontrollkonton med tjänster såsom checkräkning, lån och insättningskonton.

Dessutom kan Revolut-kunder dra nytta av det ytterligare skyddet av Financial Services Compensation Scheme (FSCS) upp till högst 85 000 £ per person, utöver de verktyg som Bitcoin Bank Revolut redan tillhandahåller för att bekämpa ekonomisk brottslighet och penningtvätt.

År 2018 fick Revolut redan den europeiska banklicensen, så mycket att den redan tillhandahåller banktjänster i Centraleuropa. Bland dessa finns också ett mycket konkurrenskraftigt krediterbjudande, aktivt på två europeiska marknader, med avsikt att utvidga bankverksamheten till andra europeiska länder under 2021.

Sedan 2015 har Revolut redan samlat över 13 miljoner kunder och har idag över 2000 anställda över hela världen, varav 800 i London. I juli 2020 stängde det en serie D-finansieringsrunda med en förlängning på 80 miljoner dollar, totalt 580 miljoner och en värdering på 5,5 miljarder. Det har också utsetts av Sunday Times Tech Track 100 till „Storbritanniens snabbast växande teknikföretag“ under två på varandra följande år, det enda företaget som har lyckats.

Revoluts mål med brittisk banklicens

Nik Storonsky, grundare och VD för Revolut, sa:

”Den brittiska licensen gör det möjligt för oss att erbjuda de viktiga finansiella produkter som kunder i Storbritannien förväntar sig av deras huvudbankkonto, till exempel lån, kreditkort, checkräkning och insättningskonton, i kombination med det extra förtroende och säkerhet som FSCS-skyddet ger. .

Vi vill vara bäst i kundupplevelse, värde och erbjudande, och omfattande bankkonton gör det möjligt för oss att nå vårt mål. Vi kommer att erbjuda ännu fler produkter till våra kunder i Storbritannien i framtiden och vi är mycket stolta över att kunna säkerställa innovation och konkurrens i banksektorn. Att bli bank är en grundläggande pelare i vår ambition. „

Stellar (XLM): 2021 could be a good year for cryptocurrency

The price of XLM increased by almost 150% during the week of January 4.

XLM is expected to trade above the 0.47% area during the end of 2021.

The price will likely reach a new all-time high in 2022.

Stellar’s (XLM) price rose almost 150% throughout the week. This is a massive upward move that may have been fueled by the positive news of a new partnership with one of Europe’s oldest banks.

It looks like 1k Daily Profit has started a new long-term rise that will continue through 2021, and ultimately lead to a new all-time high.

What is happening with the XLM?

In terms of market capitalization, Stellar is currently the ninth highest ranked crypto currency. Its total market capitalization is approximately $ 6.6 billion. XLM was one of the biggest winners of the week, rising almost 150%. If this rally were to continue, the XLM could continue to climb through the ranks.

Stellar is managed by a non-profit board of directors called the “Stellar Foundation”. The project aims to be an intermediary between fiat currencies and cryptocurrencies for both large and small transactions. Since its inception in 2015, Stellar has processed more than 450 million transactions.

Stellar has also made progress in the area of ​​real-world use cases. In December 2020, Bankhaus von der Heydt (BVDH), one of the oldest European banks, together with Bitbond created a stablecoin backed by the euro. The latter will operate on the Stellar network.

The CEO of Bitbond said:

Bitbond has worked with Stellar since 2019, when we issued the very first token security recognized by the Federal Financial Supervisory Authority (BaFin), the financial regulator for Germany.

Knowing that China has already tested its digital yuan , European banks could end up following suit. If so, Stellar could be at the forefront of this revolutionary development.

Long-term levels of XLM

During most of 2019 and 2020, the technical outlook for XLM looked bleak. The price had accumulated below the $ 0.20 zone after initially falling below this level in October 2018. Consolidation was gradual, with no significant volatility.

On March 13, 2020, the XLM hit a low of $ 0.024. Since then, however, the price has risen. The pace of the rise accelerated sharply in November, and XLM climbed at an even faster pace during the week of January 4, 2021.

As of this writing, the XLM was down after hitting the 0.382 fibonacci retracement level, at $ 0.36. This level is obtained from its record price to date, namely $ 0.91.

This is a huge resistance. This is because if XLM is determined to head to a new high, it needs to break through significant fibonacci retracement levels, namely 0.382, 0.5, 0.618, and 0.786.

Especially important is the 0.5 Fib fibonacci retracement level, since it also coincides with the horizontal resistance zone of $ 0.47. So, until the XLM recovers this level, we cannot consider the trend to be upward.

That said, the weekly technical indicators are bullish despite a rally that is too prolonged. A bullish cross of the Stochastic Oscillator (underlined in green) would confirm that a long term uptrend has started.

Wie geht es weiter mit der Korrelation von Bitcoin und Gold?

Als sich Bitcoin im November 2020 vom Gold abkoppelte, sagten On-Chain-Analysten voraus, dass das Unternehmen sich darauf vorbereitet, einen neuen ATH in den Charts zu erreichen. Und genau das passierte dann auch. Die Stimmung unter den Einzelhändlern auf dem Markt war jedoch meist gemischt, nachdem die Korrelation zwischen Bitcoin und Gold so dramatisch gesunken war.

Die Erzählung vom „Wertaufbewahrungsschatz“ führte Mitte 2020 zu einer Markterholung vor dem Börsengang, und die gegenwärtige Preiserholung war das Ergebnis der Tatsache, dass Bitcoin sich als Wertaufbewahrungsschatz und nicht gerade als digitales Bargeld erwies. Deshalb war seine Korrelation mit Gold so kritisch. Nun, da sich beide Werte erholen, liegt es auf der Hand, Parallelen zwischen den beiden Werten zu ziehen. Der nächste Schritt besteht darin, die Rallyes zu analysieren und einen Punkt gemeinsamer Gemeinsamkeiten zu finden.

Beim Gold fand in diesem Jahr die bisher größte dreiwöchige Liquidation statt, bei der alle schwachen Hände auf dem Markt gesäubert wurden. Tatsächlich flossen fast 25 Milliarden Dollar in EM-Eigenkapital, während viel mehr als das in US-Eigenkapital floss. Alles in allem wurden fast 8 Milliarden Dollar aus dem Gold herausgezogen.

Ein Teil der besagten 8 Milliarden Dollar floss nun in die BTC. Die Bitcoin Billionaire ist jedoch im Moment keine ausreichend große makroökonomische Anlageklasse, auch wenn sie auf dem Weg dorthin sein könnte. Nach der oben erwähnten Abkopplung und dem Abschütteln der schwachen Hände könnte Gold auf eine anhaltende Rallye vorbereitet sein. Sogar der Preis von Bitcoin hat sich über und um die 19.000 $ pro Tag gehalten, seit er einen neuen ATH erreicht hat.

Was lässt dies vermuten? Nun, dies unterstreicht die Möglichkeit einer stärkeren BTC-Gold-Korrelation gegen Ende des Jahres 2020. Jetzt erleben beide Anlagen eine Kursrallye, doch die Frage ist – hängen diese Kursrallyes zusammen? Warum On-Chain-Analysten die beiden Vermögenswerte nach einem massiven Rückgang der Korrelation miteinander vergleichen, ist interessant. Da beide eine anhaltende Kursrallye aufweisen, scheint es am naheliegendsten, als nächstes Parallelen zu ziehen.

Auf der Grundlage von Daten von USDebtClock.org hat dieselbe Erzählung, die den Preis von Bitcoin seit Juni 2020 nach oben getrieben hat, auch die Preisrallye von Gold angetrieben.

Während konsequente institutionelle Käufe die Nachfrage nach Bitcoin gestärkt haben, hat der Goldkaufrausch seitens der Zentralbanken auf der ganzen Welt die Nachfrage nach Gold verstärkt. Es kann eine Korrelation zwischen den beiden Vermögenswerten entstehen oder auch nicht, aber die beiden Vermögenswerte befinden sich auf einem ähnlichen Weg, mit einem Unterschied in der Größenordnung. Die Entkoppelung könnte möglicherweise im Dezember 2020 oder Anfang 2021 rückgängig gemacht werden, es sei denn, einer dieser Vermögenswerte hört auf, sich zu erholen. Wird das geschehen? Nun, das ist eine Frage, auf die es noch keine Antwort gibt.

MicroStrategy Funds Next Bitcoin Investment Through Massive Bond Sales

The software manufacturer is underlining its belief in Bitcoin with bond sales totaling US $ 650 million.

Major software company MicroStrategy (MSTR) announced on Friday that it had generated $ 650 million from bond sales to further invest in Bitcoin ( BTC )

Accordingly , on Friday, MicroStrategy disclosed that it had sold $ 650 million in its own corporate bonds, which have an interest rate of 0.75% with a term until 2025. The interest payments are due every six months, with these being settled on June 15 and December 15.

In the associated press release, the software manufacturer confirms that the funds raised are to be invested in the market-leading cryptocurrency:

„MicroStrategy intends to invest the net proceeds from bond sales in Immediate Edge, provided the capital generated is not needed for other corporate purposes.“

The sales came just days after the company first announced that it would sell bonds to invest in Bitcoin. As previously reported by Cointelegraph , MicroStrategy originally intended to raise “only” 400 million US dollars. With 650 million US dollars, the software manufacturer could buy more than 36,300 BTC at the current price.

MicroStrategy caused a stir this year when the company made public that it had invested large parts of its assets in Bitcoin. In the run-up to the investment , CEO Michael Saylor said at the time that his company was „sitting on a $ 500 million melting iceberg“ that had to be saved.

MicroStrategy currently owns 40,824 BTC, which is currently equivalent to more than $ 734 million. Just by switching to Bitcoin , the company made just under $ 260 million in profit

However, some Wall Street analysts warn that MicroStrategy may now be too heavily invested in Bitcoin. Until recently, the volatility of the cryptocurrency was the main reason for many institutional investors to distance themselves from it. Citibank recently downgraded MicroStrategy shares because, in their opinion, the company is “disproportionately” reliant on Bitcoin.

MicroStrategy is probably the largest Bitcoin investor among the companies, but it is far from the only one. After listed companies such as Galaxy Digital (GLXY), Square (SQ) and Hut 8 Mining Corp (Hut-8) each invested between 36 million and 134 million US dollars in Bitcoin, the American insurance company MassMutual is for its part this week entered the market-leading cryptocurrency with 100 million US dollars .